Kostenlos Wasser für Marktbesucher

“Es ist heiß. Möchten Sie ein Wasser? Natürlich kostenlos.” Flüchtlinge aus Syrien und China, die wir in der Integration begleiten, haben Wasserflaschen auf dem Rastatter Marktplatz verteilt. Dabei übergaben Sie auch Karten von unserem Verein: “Hallo! Unsere Aktion soll zeigen, dass wir gerne in Rastatt leben.” Die jungen Menschen hatten ihren Namen und ihr Geburtsland auf den Karten notiert und Passanten überreicht. Mit manchen Marktbesuchern kamen sie dabei ins Gespräch und erzählten, dass sie zur Schule gehen beziehungsweise eine Ausbildung machen, warum sie geflohen sind und dass sie gerne hier leben. Die Reaktionen der Angesprochenen waren überwiegend freundlich. Eine ältere Rumänin erzählte, wie sie vor vielen Jahren nach Deutschland gekommen ist, und dass sie die Situation der Geflüchteten gut verstehen kann. In den nächsten Sommerwochen wollen sich die Flüchtlinge weitere gute Taten einfallen lassen. “Die Geflüchteten wollen sich für die Aufnahme hier bedanken”, sagt Ute Kretschmer-Risché, Vorsitzende unseres Vereins Junge Flüchtlinge Rastatt: “Positive Begegnungen sind für Einheimische und Zugezogene sehr wichtig.”