Fleißiges Lernen auch im Ramadan

Unsere Stunden jeden Freitag Nachmittag in der Rastatter Unterkunft Merzeau sind Hilfestellungen, um unsere Sprache, unsere Kultur und unser Miteinander besser kennenzulernen. Aber auch umgekehrt: Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Irak und Iran zwischen 16 und 25 Jahren erzählen von ihrer Heimat, ihrer Religion und ihrem neuen Leben.

Fast schon ritualisiert beginnen wir mit der Frage: Wie war deine Woche? Wir tauschen uns aus, sprechen über Dinge, die in der Welt passieren, über persönliche Erfahrungen und die Werte unserer Demokratie. So begegnen sich Moslems und Christen, Gläubige und Nicht-Gläubige zur besseren Integration. Natürlich ging es in unseren Gesprächen auch um den Ramadan. Den Abschluss der Fastenzeit feiern wir am Freitag mit einem Fest: Jeder kocht etwas aus seinem Heimatland.

Übrigens: Auf unserem Selfie fehlen die arabischen Schülerinnen. Vielleicht sind sie beim nächsten Foto dabei…